Archiv 2020


Zurück

23. Februar 2020:
Nachwuchs-Cup beim SuS Cappel
(F1-Junioren)
Die sechs übriggebliebenen Kämpfer der F1 haben ohne Auswechselspieler ein super gutes Turnier gespielt. Wir haben jetzt einen neuen Haaland in der Mannschaft entdeckt und haben sage und schreibe 12 Tore geschossen und nur 1 kassiert. Unermüdlicher Siegeswillen und eine kämpferische Topleistung zahlten sich wie folgt aus: Gegen Esbeck 1:0 gewonnen, gegen Vorwärts Ahlen unglücklich 0:1 verloren, gegen Overhagen 2:0 gewonnen, gegen Langenberg 6:0 gewonnen und gegen Westfalia Soest 3:0 gewonnen. Jannis und Yousef haben die F2 unterstützt und dort ordentlich herumgewirbelt. Alles in allem ein erfolgreiches Turnier für die wilden Kerle aus Cappel und ein erfolgreicher Hallenturnier-Abschluss. (ab)

 

22. Februar 2020:
Nachwuchs-Cup beim SuS Cappel
Das Ende eines langen Turniertages in der Lippeschule bescherte das erstmalig ausgetragene B-Jugendturnier. Da ein Gastverein bereits im Vorfeld abgesagt hatte, sprang unsere C1 ein und von einem Jahrgangsunterschied spürte man gar nichts und sie belegten als beste Cappeler Mannschaft am Ende den 3. Platz.
Die B-Jugend hatte vor allem das Ziel, sich als guter Gastgeber zu präsentieren und allen Jungs zum Ende der Hallenserie noch einmal einen Auftritt auf dem Parkett zu geben. Nach einigen lang- und kurzfristigen Ausfällen standen noch 14 Jungs zur Verfügung und in der Kabine wählten die beiden Trainer ihre Mannschaften ganz klassisch aus, wie früher auf dem Bolzplatz. Insgesamt spielten wir brav mit und schenkten unseren Gästen den ein oder anderen Punkt durch leichtfertige Gegentore, sodass wir nicht nur im Verkauf, sondern auch auf dem Spielfeld als gute Gastgeber dastanden .
Erfreulich war das bis auf eine unrühmliche Rote Karte sehr fair ausgetragene Turnier. Danke an alle Eltern, die uns in dem Verkauf und am Grill unterstützt haben sowie an unseren Jugendobmann Andre Glennemeyer, der im Vorfeld die Abläufe perfekt organisiert und über 2 Tage als Vorbild für die Jugendabteilung seine Zeit investiert hat! (sh)

 

16. Februar 2020:
D1-Turnier bei Germania Esbeck   1. Platz   (10M - 4S,1U,1N)
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten erreichte die Mannschaft von Trainerteam Elias Dudek und Linus Wolf mit 7 Punkten (2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) das Halbfinale. In der Gruppenphase setze man sich aufgrund des direkten Vergleiches gegen den SC Lippstadt DJK als zweitplatzierte Mannschaft durch, den man in einer dramatischen Partie mit 3:2 bezwungen. Im Halbfinale wartete nun die D1 von Germania Esbeck. In einer spannenden Partie hatten beide Mannschaften, als der Schlusspfiff ertönte jeweils 2 Tore erzielte und es folgte ein Neunmeterschießen. Dort zeigten unsere Jungs keine Nerven und sicherten sich den Einzug ins Finale. Dort traf man auf die Mannschaft von Westfalia Soest und gewann das Endspiel mit 3:0. Somit konnten sich die Jungs am Ende als verdienter Sieger des Turniers feiern lassen. (lw)

 

09. Februar 2020:
Offene F1-Stadmeisterschaften von Paderborn   1. Platz (12M - 5S,1U)
(F1-Junioren)
Cappeler F1 stürmt schneller als Sturm Sabine fliegen kann zum Stadtmeistertitel der F1-Junioren in Paderborn.
Wie ein Orkan fegten sie heute die Gegner vom Platz, obwohl das Donnergrollen der Gegner manchmal ganz schön wehtat. Sehr körperlich ging es heute in Paderborn zu, im 1. Spiel gegen Schloß Holte (1:1) wusste man auch noch nicht so richtig, wie man damit umgehen sollte. Wir führten lange 1:0, ein Fehler in den letzten 2 Sekunden führte dann zum Gegentor. Oh je, da kam ein wenig Regen vom Himmel und das obwohl wir ja noch nicht mal verloren hatten.
Im 2. Spiel gegen BW Paderborn (5:2) wollten die Jungs es besser machen und das taten sie auch, schnellere Torabschlüsse und ein insgesamt viel engagierteres Spiel zahlten sich aus und so gingen wir als klarer Sieger vom Platz.
Auch im 3. Spiel gegen Büren (6:1) waren sie hellwach und wirbelten nur so über den Platz. Vorne, hinten, seitwärts und Schuss. Klarer Sieg mit 6:1.
Im 4. Spiel gegen Mastbruch (3:0) ging es um Platz 1 in der Gruppe. Ansage war, unter einem 3:0 kommt ihr mir nicht vom Platz. Und was soll ich sagen, obwohl die Mastbrucher sich wohl vorgenommen hatten unseren wilden Kerlen das Wichtigste kaputt zu machen und das waren ihre Beine, waren es unsere wilden Kerle die wie ein Blitz einschlugen und gleich 3 x einen donnernden Applaus im Tor hinterließen. Ansage 1 zu 1 umgesetzt.
Das letzte Gruppenspiel gegen GW Paderborn (4:1) musste unbedingt gewonnen werden, denn dann waren wir punktgleich mit Schloß Holte und die Tordifferenz war schon jetzt auf unserer Seite. Also legten wir los und spielten wirklich ansehnlichen Fußball, tolle Passkombinationen und vier schöne Tore. Applaus! FINALE!
Im Finale stand uns nun SV Heide Paderborn gegenüber (7:0) und das war erstaunlicherweise eine ganz klare Sache, aber nicht weil Heide Paderborn kein Gegner war, sondern weil unsere Jungs das beste Spiel am heutigen Tag ablieferten, super tolle Spielzüge und sehr schön rausgespielte Tore sorgten für den wohl verdienten Sieg am heutigen Tag. So wurden sie also weggeblasen die Paderborner Jungs und unsere wilden Kerle drehten vor Freude noch eine Ehrenrunde mit ihrem Pokal über den Platz. (ab)

 

08. Februar 2020:
D1-Turnier beim SV Geseke   4. Platz (12M - 5S,2N)
Nach einer überragenden Gruppenphase zog man souverän als Erstplatzierter ins Halbfinale ein, wo man auf den Regionalliga Nachwuchs des SC Verl traf. In einer dramatischen Partie musste man sich am Ende mit 2:1 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 unterlag man dem SC Lippstadt DJK am Ende mit 0:1 und musste sich so mit dem 4. Platz zufriedengeben. (lw)

 

02. Februar 2020:
F1-Turnier beim TuS Wadersloh   2. Platz (6M - 4S,1N)
(F1-Junioren) (F1-Junioren) (F1-Junioren)
Nach der grandiosen Hallenkreismeisterschaft am letzten Wochenende reisten wir heute nach Wadersloh. Im ersten Spiel gegen Wadersloh (3:2) lief es noch gar nicht so rund, angefangen beim unkonzentrierten Warmmachen bis zur sehr zurückhaltenden Vorbesprechung. Irgendwas war komisch. Die Jungs meinten die Uhrzeit ist schuld, vier Uhr nachmittags Turnierbeginn kennen sie noch gar nicht und für den ein oder anderen kam das Sandmännchen fast schon . Das Spiel selbst lief ein wenig ungeordnet, wir führten zwar schnell 3:0, aber kassierten auch prompt noch 2 Gegentore. Mit einem blauen Auge nochmal grade so davon gekommen gingen wir vom Platz.
Im zweiten Spiel gegen Ennigerloh (1:0) wartete ein ganz anderer Brocken auf uns. Also die Jungs vorher nochmal motiviert und ja diesmal auch bestochen. Was eine Flasche Cola für zehn Kinder doch für eine Wirkung haben kann . Mega Spiel, mega gekämpft und unsere Geheimwaffe hat wieder von der eigenen Hälfte aus voll ins Schwarze getroffen. Unser kleiner Stürmer vorne rechts trickste in diesem Spiel wie ein Großer und ließ die Gegner immer wieder alt aussehen, das müssen wir öfter sehen. Also wurde mit zwei Schluck Cola auf den Sieg angestoßen. Ich hoffe die Eltern lesen das grad nicht .
Im dritten Spiel gegen Lippetal (2:0) ließen die Jungs den Ball gut laufen und erkämpften sich mit schön rausgespielten Chancen den Sieg. Unser jüngster im Bunde heute stand zum 2:0 genau richtig und netzte eiskalt ein.
Im vierten Spiel gegen den SC Verl (1:3) gaben die Jungs alles, aber hier war klar, jede Unachtsamkeit kann zum Gegentor führen. Verl führte 2:0 und wir verkürzten auf 2:1. Verl kam nochmal vor unser Tor und nachdem sie erst eine Ohrlasche an unseren Spieler verteilten, diesen dadurch natürlich aus dem Konzept brachten, schossen sie auch noch das 3:1. Gut gekämpft und gut gespielt, trotzdem natürlich traurig.
Im fünften Spiel gegen Lippborg (2:0) war davon nichts mehr zu spüren und so spielten sie wieder gut auf die wilden Kerle und sicherten sich einen sicheren Sieg. Dieser bedeutete Platz 2 für uns und diesen hätten wir uns nach dem holprigen müden Start zu Beginn des Turniers noch nicht ausgemalt. Nächste Woche geht’s dann zu den offenen Stadtmeisterschaften nach Paderborn, wo wieder schneller Fußball in einem 4:4 gespielt wird. (ab)

 

01. Februar 2020:
B-Turnier beim FC Gütersloh   2. Platz (8M - 3S,1U,1N)
B-Turnier bei der SpVg. Möhnesee  2. Platz (8M - 3S,1U,1N)
Den Samstagabend fuhren wir getrennt auf gleich zwei Turniere. Während Justin mit den Jungs in Gütersloh seine Visitenkarte abgab, machte Sven sich auf den Weg nach Körbecke zum Turnier der JSG Möhnesee. Mit einem Unentschieden gegen den FC Gütersloh, einem 10:1 Schützenfest gegen BW Gütersloh und einem 3:1 gegen TuS Sundern tüteten die Jungs in Gütersloh den Gruppensieg ein. Im Halbfinale wurde auch TurAbdin Gütersloh mit 1:0 bezwungen und im Finale wartete der SC Halle. Leider verschliefen die Jungs den Start und lagen nach z.T. unglücklichen Toren mit 0:3 hinten. Die Aufholjagd brachte zwar noch ein spektakuläres Torwarttor aber es kam zu spät und mit 2:3 wurde es der 2. Platz. Noch später griff die andere Mannschaft ins Geschehen ein. Gleich im ersten Spiel wartete zum x-ten Male BW Lipperbruch auf uns und wie so oft schien der Verlauf klar zu sein. Schnell mit 0:2 hinten, bäumten sich die Jungs auf und erkämpften noch ein 2:2. Gegen den VfK Nordbögge gab es eine Schrecksekunde, als Malte von dem einer anstürmenden Wildsau ähnelnden Torwart völlig unnötig und brutal in die Wand gecheckt wurde. Zum Glück hat unser Pechvogel der Saison nur eine Prellung am Knie und ein paar Tage Ruhe davongetragen. Sauer über das Einsteigen schalteten die Jungs hoch und Elias glänzte beim 7:0 mit einem Hattrick. Das Spiel gegen die Gastgeber erinnerte mehr an eine Treibjagd, denn immer wieder flogen die Hellgrünen von den Gegnern gefoult wie Laubfrösche durch die Halle. Allein unser angehender Jungjäger Maxi fühlte sich pudelwohl . Nach der schnellen Führung bestrafte Jan noch mit einem Freistoß eine Zeitstrafe des Torwarts und er durfte direkt wieder in den Kasten bevor er auf der Sünderbank Platz nehmen konnte... Das 2:1 reichte zu Platz 2 und ab dem Halbfinale wurde denn auch wieder Fußball gespielt Wir lagen zwar 0:1 hinten drehten dann jedoch das Spiel und standen nach dem 2:1 ebenfalls im Finale, wo es erneut zum Evergreen gegen BW Lipperbruch. Wieder 0:1 hinten mobilisierte die Mannschaft alle Kräfte und mit viel Dusel landete ein abgefälschter Fernschuss von Jan im Tor. Das 9m-Schießen musste die Entscheidung bringen und erst nach dem 14. Schuss standen wir als Zweiter fest. Schade, dass es bei beiden Truppen nicht zum Sprung nach ganz oben gereicht hat, aber nach dem leblosen Auftritt bei der HKM ein positives Signal für die Rückrunde! (sh)

 

26. Januar 2020:
F1-Hallenspielrunde   (6M - 5S)
(F1-Junioren) (F1-Junioren) (F1-Junioren)
Da war sie nun die hallenspielrunde der F-Junioren. Im ersten Spiel sollten wir, wie schon so oft auf den SV Lippstadt (3:0) treffen. In der Ansprache vor dem Spiel wurde heute nicht viel vorgegeben, außer dem einen Satz „Ich glaube an euch“ und daraufhin die Frage, ob sie auch an sich selbst glauben die wilden Kerle und nach dem das erste JA noch sehr zögerlich kam, kam das zweite wie aus der Kanone geschossen. Und so spielten sie auch unsere wilden Kerle. Hellwach von Anfang an und vor allem aggressiv im Angriff, blitzschnell in der Balleroberung und es war keine Spur von eingeschüchtert sein zu erkennen. Nach einem ersten Foul gegen uns gab es einen 9 Meter, dieser wurde eiskalt verwandelt. Und damit fing unsere Siegesserie an. Die Jungs spielten einen schnellen Ball und vor allem spielten sie heute als Team, schöne Spielzüge, gut rausgespielte Chancen und die Abwehr spielte souverän die Bälle wieder nach vorne. Zwei Chancen gingen noch rein, sodass die Jungs mit dem vielumjubelten Sieg von 3:0 vom Platz gingen. Wahnsinn. Eigtl. war das Tagesziel nun schon fast erreicht. Aber die Jungs wollten im mehr.
Im 2. spiel gegen Benninghausen (2:0) wollten die Jungs es genauso machen. Hier spielten sie die Bälle ein wenig zu oft vorm Tor hin und her und wollten es besonders schön machen, anstatt schnell abzuschließen. Trotz alledem 2:0 für uns. Keine Glanzleistung aber ein gutes Spiel war es trotzdem.
Im dritten Spiel gegen Rüthen (2:0) war Kampfgeist angesagt, die Rüthener spielten einen guten Ball und unsere Abwehr war in diesem Spiel ein wenig schläfrig. Da wir aber eine echte Maschine im Tor haben, der sich mit vollem Mut dem Gegner entgegen schmeißt und Bälle rettet wie ein großer, blieben wir im Spiel. Und durch ein wiederum gutes Zusammenspiel und schnellen Abschlüssen aufs Tor ging auch dieser Sieg auf unser Konto.
Im vierten Spiel gegen Esbeck (2:1) erwartete uns nochmal ein richtiger Brocken, aber vor allem hatten wir mit einigen Tätlichkeiten der roten Jungs aus Esbeck zu tun. Nach dem 1:0 für uns wurde zunächst einer unserer Stürmer umgehauen, na gut Tränen trocknen, unsere Jungs sind auch keine Unschuldslämmer. Die Jungs legten nochmal alles in das Spiel und erspielten sich viele tolle Chancen, aber entweder Latte oder Torwart waren immer im Weg. Esbeck kam plötzlich Richtung Tor und eine Unaufmerksamkeit führte zum ersten und letzten Gegentor an diesem Tage, 1:1. Dann wurde unsere Linksstürmer in den Bauch geboxt, kurz darauf unser linker Abwehrspieler umgetreten. Und nun wurde es Zeit sich durch Fußball zu rächen. Und so geschah es durch viel Biss und Kampfgeist das in der letzten Minute das 2:1 für uns ins Tor kullerte. Jipiiii.
Im letzten Spiel gegen Suttrop (3:0) war klar, die Jungs sind bereits Turniersieger, aber die Ansprache war, Turniersieger ist toll, aber ungeschlagener Sieger hört sich noch viel besser an. Also legten sie los die wilden Kerle, starteten in die letzten 10 Minuten und konnte auch diese souverän mit drei Toren herunterspielen.
5 Spiele, 5 Siege und 12:1 Tore. Megaaa Leistung. Ich war heute wieder so stolz auf die Jungs, dass mir fast wieder das Pipi in den Augen stand. Es macht einfach so sehr Spaß sie spielen zu sehen, zu sehen wie sie sich immer weiter entwickeln und wie sie über ihre eigenen Grenzen hinweg kämpfen. Ein großer Dank gilt auch den Eltern für ihren Einsatz hinterm Backofen und der Kuchen Theke . Bis zum nächsten Turnier, wenn es wieder heißt. Einer für alle und alle für einen. (ab)

 

19. Januar 2020:
D2-Turnier beim TSV Rüthen   1. Platz (6M - 5S)
Mit einer souveränen Leistungen gewannen die Jungs aus der D-Jugend das Turnier beim TSV Rüthen. Im Modus Jeder-gegen-Jeden gestalteten die Jungs jedes ihrer 5 Spiele erfolgreich und mussten über das gesamte Turnier nur ein Gegentor hinnehmen. (lw)

 

12. Januar 2020:
Training mal anders
Eine Trainingseinheit der anderen Art absolvierte die B-Jgd am Sonntag. Einen Fitnesscircle, angeleitet durch den Coach der TeamTigers Lippstadt brachte die 16 Spieler an ihre Grenzen. In verschiedenen Übungen wurden auch die Muskeln trainiert, die die Jungs bisher noch nicht kannten . Abzuwarten bleibt, ob sich der Muskelkater einstellt oder nicht. Trotz der Anstrengung hatten alle viel Spaß und waren am Ende zufrieden, durchgehalten zu haben. (sh)
Bild / Videos

 

05. Januar 2020:
F1-Turnier bei der Beckumer SpVg   5. Platz (10M - 3S,2N)
(F1-Junioren) (F1-Junioren) (F1-Junioren)
Unser erstes Turnier im neuen Jahr bestritten wir bei dem gut besetzten Turnier der Spielvereinigung Beckum. Hier muss man sagen, es war leider das 1. Spiel was wir hätten nicht verschenken dürfen. Gegen Neubekum (0:1) waren wir einfach noch nicht so richtig wach und fanden trotz der deutlich höheren Spielanteile nicht den passenden Abschluss aufs Tor. Unser Manko, den Ball ins Tor tragen zu wollen machte sich wieder bemerkbar. Der Ball ging einfach nicht rein und wir waren einen Schritt zu langsam beim Abschluss. Ein Konter von Neubeckum machte dann den Unterschied aus. Schade, Turnierstart versemmelt.
Das zweite Spiel gegen den späteren Turniersieger Bergkamen (1:4), welche wirklich richtig schönen und guten Fußball spielten, war eine Bewährungsprobe. Meiner Sicht nach haben die wilden Kerle diese trotz der Niederlagen super gemeistert und immerhin waren sie die einzige Mannschaft des Turniers, die Bergkamen ein Gegentor einschenken konnte. Die ersten 5 Min. des Spiels liefen wirklich vielversprechend und wir erkämpften uns viele Bälle und konnten schnell in den Angriff gehen. Nachdem Bergkamen 0:2 führte konnten wir auf 1:2 verkürzen. Die gesamte Mannschaft zeigte eine super Laufbereitschaft und wirklich guten Einsatz. Am Ende war Bergkamen einfach um einige Klassen besser. Trotz alledem war ein riesiges Lob für unsere Jungs drin, denn sie haben sich über lange Strecken gut gegen die Jungs aus Bergkamen geschlagen.
Etwas bedröppelt, aber mit dem vollen Willen nun zu gewinnen gingen die Jungs ins 3. Spiel gegen Lohauserholz (6:0). Ab diesem Spiel fing unsere Siegesserie an und vor allem guter Fußball. Die Jungs spielten super zusammen und erarbeiteten sich viele Torchancen, 6 gingen rein und so gingen wir stolz und glücklich als Sieger vom Platz.
Im 4. Spiel gegen RW Aalen (6:0) war ein Sieg Pflicht um Dritter in der Gruppe zu werden. Gesagt getan, die Jungs spielten wieder einen guten und schnellen Fußball und das wichtigste, sie trauten sich endlich mal aus der zweiten Reihe zu schießen und siehe da, die Bälle landeten immer wieder im gegnerischen Tor. Die Abwehr machte ihre Arbeit zuverlässig und schaltete sich immer wieder mit in den Angriff nach vorne ein, sodass unsere Abwehrspieler Tore erzielten. Komisch, das hat vorher noch nie wirklich geklappt. Super Spiel!
Als Gruppendritter standen wir jetzt gegen RW Vellern im Spiel um Platz 5 (9:0). Das Spiel war eine klare Angelegenheit für die wilden Kerle aus Cappel. Auch in diesem Spiel wurden sie immer mutiger und nahmen die positive Erfahrung aus dem Spiel zuvor mit. Etliche Schüsse aus der 2. Reihe und gut herausgespielte Chancen landeten im gegnerischen Tor. Jetzt konnten wir endlich mal sehen, was für Kleben unsere Jungs haben. Ein gelungenes Abschlussspiel nach einem leider holprigen Start. Mit 22:5 Toren konnten die Jungs einen guten 5. Platz erreichen und freuten sich am Ende dann doch über ihre Medaillen. (ab)

 

04. Januar 2020:
B-Turnier bei GW Langenberg   4. Platz (8M - 2S,3N)
Ein durchwachsenes Turnier absolvierte die B-Jgd. beim Turnier in Langenberg. Direkt zum Auftakt mussten wir gegen den Ortsnachbarn aus Lipperbruch antreten und trotz einer schnellen Führung kamen wir nicht ins Spiel und waren immer einen Tick langsamer als die spielfreudigen Lipperbrucher. Völlig verdient verloren wir mit 2:4. Im zweiten Spiel gegen Kaunitz kamen wir besser in die Partie ohne zu glänzen. Zwar erzielten wir schöne Tore, brachten uns aber durch schlechte Rückwärtsbewegung immer wieder in Bedrängnis, gewannen letztlich aber mit 5:3.
Das letzte Gruppenspiel gegen Langenberg musste nun die Entscheidung bringen, wer ins Halbfinale einzieht. Und unser erster Block, der in Spexard noch geglänzt hatte war völlig von der Rolle und nach 2min Spielzeit stand es plötzlich 0:3 :( In der Schlussminute stand es immer noch 4:2 für die Gastgeber, als die Jungs noch einmal aufdrehten und die Partie innerhalb von 38sek auf 5:4 drehten.
Das Halbfinale gegen den Bezirksligisten war die beste Mannschaftsleistung, leider hatten wir unser Glück schon aufgebraucht und mit verloren knapp mit 1:2. Im Kleinen Finale wartete erneut Lipperbruch, die auch das zweite Spiel am Samstagabend gegen uns gewannen.
Spielerisch war deutlich Luft nach oben, zumindest machten wir mit dem Erreichen der Endrunde noch das Beste daraus. (sh)

 

03. Januar 2020:
C1-Turnier beim SV Spexard   3. Platz (8M - 2S,2U,1N)
Nach einem überragendem Turnier in Hamm am 30.12, galt es für das Team von Meinolf Mast und Gianmarco Tota im neuen Jahr an die alte Leistung anzuknüpfen. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden kam die C1 als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Gegen SW Marienfeld musste man sich dann - aufgrund fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen und ein wenig Pech - geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 konnte man sich dann deutlich gegen den SV Verl aus der Bezirksliga durchsetzen. (gt)